Samstag, 14. Mai 2016

{Rezension} Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Titel: Die Tribute von Panem - Flammender Zorn
Autorin: Suzanne Collins
Erschienen: 01. Oktober 2015
Seitenzahl: 430
Verlag: Oetinger
Band: 03/03
Format: Gebunden
Preis: 18,95€





Klappentext:

Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta: Die Regierung setzt alles daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einzusetzen. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das ohne Rücksicht auf Verluste. Als Katniss merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind …




Erster Satz:

Ich stehe da und schaue zu, wie sich eine dünne Ascheschicht auf meine abgetragenen Lederschuhe legt.




Meine Meinung:

Toller Abschluss einer tollen Reihe!

Ich habe diese Trilogie von Anfang an geliebt! Seit der ersten Seite, des ersten Teils könnt eich an nichts anderes mehr denken. Das ist eine unglaublich Fantasievoll Welt, die dennoch möglich erscheint. Die Charaktere, die Geschichte, die Action, sowie die Spannung und die Romantik, als ist einfach grandios, vom ersten Teil an!

Ich finde, dass Suzanne Collins einen unglaublich fesselnden Schreibstil hat! Ich hatte das Buch glaub ich innerhalb von zwei Tagen durch^^
Suzanne schreibt flüssig und spannend, romantisch und emotional. Die ganze Geschichte wird durch ihren Schreibstil nochmal lebendiger. Es gibt ja Bücher, wo man die Idee, die Story einfach klasse findet, man sich aber nie so wirklich hineinversetzen kann, weil es einfach nicht gut geschrieben wurde und somit an manchen Stellen etwas langweilig wird und man es vielleicht deswegen auch zwischendurch mal abbricht.
Genau das ist bei Suzanne Collins Büchern überhaupt nicht der Fall. Ich konnte wirklich gar nicht mehr aufhören lesen. Am liebsten hätte ich die ganze Nacht lang durchgelesen!

Die Story an sich finde ich wieder unglaublich! Ich fand vom ersten Teil die Idee mit den Hungerspielen atemberaubend und, obwohl diese jetzt eigentlich gar nicht im Buch sind, wird der Krieg quasi nochmal zu diesen Spielen gemacht. Und das finde ich so toll! es ist etwas anderes als in den ersten zwei Teilen, aber dennoch ähnlich. Man merkt, es passt zusammen und dennoch ist es nicht gleich.
Außerdem steckt die Geschichte nochmal voller Überraschungen! Zum Beispiel das  Ende hätte ich so überhaupt nicht erwartet. Einerseits finde ich es schön, was mit Katniss passiert, andererseits finde ich das Ende der anderen "wichtigen" Figuren echt blöd.
Was mit Gale passiert finde ich richtig sch****, was mit Katniss' Mom passiert mag ich nicht, obwohl mir das jetzt nicht allzu viel ausmacht. und was mit Prim passiert...darüber will ich gar nicht reden.
Außerdem steckt das Buch voller Emotionen. Ich habe mehr als nur einmal geweint...das gebe ich ganz offen zu. Und ich glaube, dass jeder auch nur etwas emotionale Leser mit Herz auch weinen wird.




Fazit:

Ein grandioser letzter Teil, der nochmal voller Überraschungen, Romantik, Action und vor allem Emotionen nur so trieft.
Der Schreibstil ist wieder packend, wie immer und man kann gar nichts anderes machen, als lesen.
Nur das Ende ist nicht so toll ist...Ich finde das hätte Suzanne Collins auf jeden Fall anders machen sollen.




Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen